70 Jahre Behindertenfahrzeuge in München

Gründung der Fahrschule Laberger 1924, durch die Brüder Hans und Heinrich Laberger, in der Lilienstrasse im Münchner Stadtteil Au, Akuter Platzmangel zwang bereits nach kurzer Zeit zum Umzug, die neue Adresse lautete Rosenheimerstrasse 13, am Rosenheimer Berg.

Fahrschule Antik1939 kam der KFZ-Meister und Fahrlehrer Franz Xaver Jakob zur Firma Laberger und wurde sehr schnell unter dem Namen " Jakl " bekannt. Viele seiner ehemaligen Fahrschüler erinnern sich auch heute noch an ihre Führerscheinausbildung, wenn sie den der Firmentradition entsprechend rot- gelb lackierten LKW auf Münchens Strassen sehen.

1942 begann sich, aus dem Bedarf und der Erfahrung mit der Ausbildung auch Körperversehrter heraus, ein zweiter Firmenzweig zu entwickeln. Die ersten Versehrtengeräte wurden entwickelt und in der eigenen Werkstatt hergestellt und eingebaut.

1957 trat die 2.Generation Franz Josef Jakob, der heutige Seniorchef in die Firma ein, als gelernter Schlosser und KFZ- Mechaniker, legte auch er 1960 der Familientradition folgend die Fahrlehrerprüfung ab.

1965 übernahm Franz Jakob die Werkstatt und seine erste eigene Fahrschulfiliale in der Thalkirchner Straße.

1974 wurde die Werkstatt aus Platzgründen ins Bürgerbräugelände verlegt und eine 2. Filiale am Rosenheimer Platz eröffnet.

1976 musste die Firma Laberger endgültig von ihrem Areal am Rosenheimer Berg Abschied nehmen, da dort der heutige Gasteig mit seiner Philharmonie gebaut wurde; gleichzeitig erfolgte die Firmenübernahme durch ihren heutigen Geschäftsführer Franz Jakob.

Fahrschule aktuell1979 während eines zweijährigen Aufenthalts in der Friedenstrasse, lief bereits die Planung für die heutige Betriebsstätte im Münchner Osten.

1981 im November konnte das neue Firmengebäude am Mittleren Ring mit der Fahrschule und dem Versehrtengerätebau bezogen werden.

Seit 1990 arbeitet die dritte Generation Ralf Jakob, als Fahrlehrer und KFZ Technikermeister im Betrieb.

1998 wurde der Werkstattbereich durch eine neue Montagehalle für grössere Fahrzeuge und ein Lager erweitert.

2000 Auszeichnung des Kraftfahrzeugtechnikermeisters Ralf Jakob mit dem Meisterpreis der bayerischen Staatsregierung.

2005 nach einer bereits langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit, wird mit dem Fahrzeugumrüster Petri & Lehr eine Kooperation eingegangen.

2006 Mitgliedschaft im VFMP,
Verband der Fahrzeugumrüster für mobilitätseingeschränkte Personen.

2008 Einführung der neuesten computergestützten Unterrichtsmedien mit interaktiven 3-D Animationen und Präsentation mittels Beamer

2009 Zertifizierung nach ISO 9001:2008.
Ausbildung aller Fahrerlaubnis-Klassen einschließlich Menschen mit Behinderung und Begutachtung der Fahreignung.

 

2010 Zertifizierung nach ISO 9001:2008.
Herstellung und Montage von Versehrtengeräten und Fahrzeugumrüstungen für mobilitätseingeschränkte Personen.
Das Büro und die LKW-Halle erstrahlen nach der Renovierung in neuem Glanz.

 

2011 Mit dem Jahresbeginn ging unsere neugestaltete Website online, die Firmenbezeichnung lautet nun Laberger GmbH und die Leitung ging an Ralf M. Jakob über.

 

2012 Wiedererteilung des Fahrschul- und Werkstatt-Audits nach ISO 9001.2008.
Neugestaltung des Hofes zur Optimierung der Barrierefreiheit.

 

2013 Renovierung und Umbau des Fahrschul-Lehrsaales in einen modernen Unterrichtsraum nebst Showroom / Besprechungsraum.
Benennung zum Integrated Partner durch die Volkswagen Nutzfahrzeuge.

 

2014 Die Fahrschule Laberger feiert ihr 90jähriges Jubiläum. Neben vielerlei Jubiläumsangeboten bietet sie als erste Fahrschule Münchens an die ersten Fahrstunden am neuwertigen Fahrsimulator zu absolvieren. Der Fuhrpark wurde um einen VW Caddy Maxi Automatik mit noch vielfältigeren Umrüstmöglichkeiten für Schüler mit Handicap erweitert.

 

Adresse

Laberger GmbH
Ampfingstraße 38
81671 München

Tel. 089 48 88 77
Fax 089 40269112